Linda GieseBruno WürtenbergerRobin KaiserProf. Dr. Franz RuppertAlicia KusumitraMonika DonnerBirgit FischerFelix van FriedenBernhard P. WirthSonja Ariel von StadenThomas YoungIngrid WeberGottfried Sumser
Victor RollhausenUwe BreuerInes NandiSilvia SchöwingStephan MeierSri PreethajiSue DhaibiLidia SchladtKarl GamperReza HojatiHeribert CzerniakMichael BegelspacherSilvia Suryodaya Grupp
Martin StrübinAnnette BokpeKerstin KönnekeDevi DinesaCatharina RolandSteffen LohrerMichael HübenerChristine SchmittNadja BergerFranz RenggliMona LangeNina LoackerNicole Kaeding
Konrad WulfmeierHendrik Rudolf HannesSylvia PowietzkaYvonne WaldraffTanja KonstantinViktorija RakuchaPavlina KlemmDr. Beate LatourNeem Kristina MayerAnnette MüllerSteffen PadbergChristian Dittrich-OpitzAlena Mehner
Dr. phil. Karin PircGünter KerschbaummayrHubert Maria DietrichSandra WeberTatjana GarciaSabine GelbarthUwe AlbrechtHeike NehrFlorian GüntherRoswitha Petri

DAS INTERVIEW

Prof. Dr. Franz Ruppert

Informiere bitte auch deine Freunde in den Sozialen Netzwerken und trete meinem Telegram-Kanal bei: https://t.me/paradigmenwechsel.

Prof. Dr. Franz Ruppert
Prof. Dr. Franz Ruppert
Psychologie, psychologischer Psychotherapeut, Traumatherapie

WAS ZEICHNET DIESEN MENSCHEN AUS?

Körperliche Symptome sind oftmals traumatische Erfahrungen mit der Mutter. Seine Methode IoPT führt aus seiner Sicht, zu klaren Lösungen und zu einem selbstbestimmten Leben.

WAS ERFÄHRST DU IM INTERVIEW?

  • was er unter einer gesunden Psyche versteht
  • warum die Psyche nicht ausreicht, um Geburtstrauma aufzulösen
  • was die grundlegenden Lebensfunktionen sind und was vor allem unsere Bedürfnisse ausmacht, um das Leben sinnvoll zu gestalten
  • wie er die aktuelle gesellschaftliche Situation wahrnimmt
  • warum die meisten Menschen blind für sich selbst sind
  • warum seit Generationen vor allem Frauen und Mütter so traumatisiert sind
  • was das ideale Menschenbild verinnerlicht darstellt
  • was seine IOPT Methode als theoretisches Werkzeug anbietet
  • was die tiefsten Ursachen von Geburtstraumata sind und welche äußere Ängste geschürt werden
  • warum Liebe notwendig ist
  • wie Resonanzgeber (Felder) als hilfreiche Lösungen für ganzheitliche und heilsame Korrekturen in den Organen effizient und unmittelbar wirken
  • Einladung zum 6. Internationalen Kongress (Offline / Online) zum Thema Krieg und Frieden in dir
  • wie er die Dynamik von Täter-Opferschaft als eine der grundlegendsten Ursachen für die menschliche Verfassung wahrnimmt
  • warum es essenziell wichtig ist zur Ursache der Urwunde zu gehen, um die Lebensenergie in Fluss zu bringen
  • Fallbeispiel: Energielosigkeit, Depression
  • sein Angebot für Hilfesuchende
  • wofür er dankbar ist u.v.m.

BIOGRAPHIE & ALLGEMEINES

Am 28. Mai 1957 kam ich als Ältester von fünf Geschwistern in Langensallach/Bayern zur Welt.
Mein Abitur absolvierte ich 1976 am Gabrieli-Gymnasium in Eichstätt.
Von 1976 bis 1982 studierte ich Diplom Psychologie an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München.
Die Promotion zum Dr. phil erfolgte 1985 an der Technischen Universität München bei Carl Graf Hoyos am Lehrstuhl für Psychologie.
1992 wurde ich zum Professor für Psychologie an der Katholischen Stiftungshochschule München berufen.
Dort halte ich seitdem Vorlesungen und Seminare für Sozial- und KindheitspädagogInnen.
Seit 1998 bin ich mit Juliane von Krause verheiratet.

1999 erhielt ich vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung die Approbation als psychologischer Psychotherapeut für tiefenpsycholgisch fundierte Psychotherapie.
Meine Ausbildung absolvierte ich bei der Münchner Akademie für Psychoanalyse und in der Psychosomatischen Klinik Bad Grönenbach.
Seit 2000 ist die Psychotraumatologie der Hauptinhalt meiner Lehr- und Forschungstätigkeit geworden.
Sie geht Hand in Hand mit der Entwicklung einer innovativen Methode der Traumatherapie für das Gruppen- und Einzelsetting.

Eine Reihe persönlicher Lebenserfahrungen stelle ich in meinen Büchern "Wer bin Ich in einer traumatisierten Gesellschaft?" und "Liebe, Lust & Trauma" dar.

WEITERE INFORMATIONEN

Weitere Informationen über Franz Ruppert findest du auf seiner Webseite

3 Kommentare

  • Herzlichen Glückwunsch, hier geschieht weiter etwas sehr Grosses…
    Bewundernswert diese Ehrlichkeit des Austausches von Prof Franz Ruppert…
    Da kann ich weiter sehr positiv on die Zukunft schauen….gesegnet sei es.

  • Petra

    Schade, dass Frau Petri sich immer so wichtig macht. Bei diesem Interviewe merkt man, dass sie wenig Ahnung hat! Ich fand den Beitrag von Hr. Prof. Dr. Franz Ruppert sehr interessant, doch leider wurde das Gespräch immer wieder von Fr. Petri mit ihren teilweise unqualifizierten Aussagen unterbrochen. Jemanden nicht ausreden lassen zeigt von Charakterschwäche! Auch diese Geräusche mhm usw. können sie sich bitte sparen. Arbeiten sie daran Frau Petri!
    Eigentlich hatte ich vor das komplette Programm zu kaufen, doch ich kann es nicht ab, wenn jemand ständig unterbricht. Leider ist es auch bei den anderen Interviews so.

    Herr Prof. Dr. Ruppert Ihnen danke ich sehr, dass Sie ihr Wissen mit uns teilen. Ihr Beitrag hat mich wieder ein Stück weitergebracht. Alles Gute für Ihren weiteren Weg. LG Petra

  • SYlvia

    ….vor Jahren ” fanden mich ” die Bücher von Ihnen, Herr Ruppert. Jedes eizelne Buch was ich “studierte” , weckte in mir Lebensfreude und Lebensenergie. Es waren nicht allein die Inhalte, sondern bereits die Freude auf das Lesen, auf eine Bestätigung dessen, was ich im Herzen trug und trage. (Nur an dem was ich erkannt habe kann ich arbeiten, solange ich es nicht erkannt habe, arbeitet es an mir.)

    Ich möchte Ihnen meinen herzlichen Dank aussprechen, für Ihre Erkenntnisse, Ihre Hilfe, die Sie so vielen Menschen auf ihren Lebensweg(en) begleitent mitgeben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.