Linda GieseBruno WürtenbergerRobin KaiserProf. Dr. Franz RuppertAlicia KusumitraMonika DonnerBirgit FischerFelix van FriedenBernhard P. WirthSonja Ariel von StadenThomas YoungIngrid WeberGottfried Sumser
Victor RollhausenUwe BreuerInes NandiSilvia SchöwingStephan MeierSri PreethajiSue DhaibiLidia SchladtKarl GamperReza HojatiHeribert CzerniakMichael BegelspacherSilvia Suryodaya Grupp
Martin StrübinAnnette BokpeKerstin KönnekeDevi DinesaCatharina RolandSteffen LohrerMichael HübenerChristine SchmittNadja BergerFranz RenggliMona LangeNina LoackerNicole Kaeding
Konrad WulfmeierHendrik Rudolf HannesSylvia PowietzkaYvonne WaldraffTanja KonstantinViktorija RakuchaPavlina KlemmDr. Beate LatourNeem Kristina MayerAnnette MüllerSteffen PadbergChristian Dittrich-OpitzAlena Mehner
Dr. phil. Karin PircGünter KerschbaummayrHubert Maria DietrichSandra WeberTatjana GarciaSabine GelbarthUwe AlbrechtHeike NehrFlorian GüntherRoswitha Petri

DAS INTERVIEW

Karl Gamper

Informiere bitte auch deine Freunde in den Sozialen Netzwerken und trete meinem Telegram-Kanal bei: https://t.me/paradigmenwechsel.

Karl Gamper
Karl Gamper
Autor, Mentor

WAS ZEICHNET DIESEN MENSCHEN AUS?

NeuLand Projekt ist eine Idee, deren Zeit JETZT ist. Es geht um einen evolutionären Sprung, der erstmals möglich ist. Im Zentrum steht ein Friede. Eine stille, liebe-volle, friedliche Revolution der erwachten Herzen.

WAS ERFÄHRST DU IM INTERVIEW?

  • was die 3 hauptsächlichen Reaktionsmuster im Gehirn sind
  • wie die Drüsen im Gehirn in der neuen Zeit umprogrammiert werden
  • was dadurch im Körper möglich wird
  • was die Lichtsteuerung für die Menschheit bedeutet
  • was die sogenannte "Punktmutation" bewirkt und wie die Evolution für höhere Informationen wirkt
  • was das Neue WIR beinhaltet
  • was aus dem bisherigen Ego-Verstandesdenken wird
  • was die Vielheit in der Einheit bedeutet
  • was die neue Wissenschaft über die geheime Herzkammer herausgefunden hat
  • was sein neues Projekt „Gemeinsam Frieden machen“ beinhaltet
  • was der Methusalem Effekt ist
  • was das mRNA Experiment im Körper bewirkt
  • wie wir die Informationen der mRNA Experimente durch unterschiedliche Methoden wieder ausleiten können
  • was es bedeutet, die Sprache des Herzens zu nutzen u.v.m.

BIOGRAPHIE & ALLGEMEINES

Welch Segen. Mein Beruf ist mein Ruf. Meine Berufung. Mein Sankalpa. Dieses Wort kommt aus dem Sanskrit und bedeutet: Der erste Ton des Herzens. Dieser erste Ton verändert sich mit den Ringen am Baum des Lebens.

Und die Ringe am Baum meines Lebens wurden zahlreich. Wie erhaben. Der Wandel des Sankalpa ist dabei das sichtbare Zeichen der inneren Bewegungen.
So durfte sich auch vieles auswachsen. Die Wurzeln gruben sich tief und die Äste strecken sich dem Himmel entgegen. Doch die Zweige liegen biegsam im Wind des Lebens und die Früchte haben ihre eigene Reife. Wie könnte ich da nicht dankbar sein? Denn Gnade ist, die Form zeigt sich.

Und sie zeigt sich in diesem Buch auf vielen Seiten. Oh Wunder. Das leere Blatt von meinem Baum füllte sich aus den Tönen des Lauschens. Von dort aus wippte ich zum Schreiben. Mein inneres Feuer ist, dich zu inspirieren.

Das ist nur möglich, wenn ich selbst inspiriert bin. Wenn ich mich selbst leer mache und mich dem ergebe, was gesagt und geschrieben werden will.
Die Alten sagten: ‚Alles kann verstummen, doch niemals verstummt dein Sankalpa. Atme dein Sankalpa in die Welt. Und die Welt antwortet auf ihre Weise. Hab keine Erwartungen. Das schafft den Raum.

Ich springe. Es kostet mich Mut. Dies ist mein Sankalpa: „Ich liebe NeuLand in die Welt hinein.“

Die Liebe immer tiefer lieben. Dieser feine Auftrag drückt sich auch aus in dem Namen: Karl. Karl bedeutet, der Mann, der in die Liebe hinein erwacht. Als Prozess formuliert. Als ein offenes Werden. Niemals endend. Wo könnte der Liebe Anfang sein und wo ihr Ende?

Diese Liebe führte mich einst zu meiner Seelenfrau Jwala, der Liebe meines Lebens. Es ist die Liebe, der wir uns beide hingeben – als dem Größeren. Ist doch Liebe ein anderer Name für das göttlich Unbekannte. Unser Anliegen ist, dieses Unbekannte bekannt zu machen auf der facettenreichen Bühne des Alltags.
Den Sinn meines Lebens erfühle ich darin, tiefer und immer tiefer einzutauchen in die grenzenlose Weite dieser Liebe, um sie auszudrücken in einer Sprache des Friedens. Diese Friedens-Sprache ist würdig alt und aufregend neu zugleich.

Sie ist gleich einem Spiel, dessen einfache Regeln jeder Mensch lernen kann und dessen unbegrenzte Kombinationen eine Architektur ermöglicht, die über die Form das Formlose berührt und letztlich in jener Stille mündet, aus der heraus wir lauter werden dürfen. Um gehört zu werden. In dieser Welt. Von Menschen.

PS.: Dies ist meine Art, mich dir mitzuteilen. Denn was hast du davon, ob ich dies oder das studiert und wieder vergessen habe? Wichtiger scheint mir, mich vom Teig des Lebens kneten zu lassen. Das lasse ich mich. Gerne. Füge ich hinzu. Sehr gerne. Denn das Leben meint es gut mit dir, mit mir, mit uns allen. Wir leben in einem göttlichen Universum. Dies ist unser Geschenk, unser Erbe, unser Allod. Und wir führen es in eine Zukunft, deren Gegenwart HierJetzt ist.

WEITERE INFORMATIONEN

Weitere Informationen findest du auch auf dem Telegram-Kanal: https://t.me/NeuLand_Funk

Und ergänzend auf der Webseite www.SignShop.tirol

6 Kommentare

  • Meike

    Danke für den Hinweis auf die Zirbeldrúse.

  • Gerti

    Eines der wunderschönsten Interviews die ich in der letzten Zeit hören durfte. Herzlichen Dank

  • Ruth Pickardt

    Dieses Gespräch hat mich tief berührt. Es erklärt so manches. Ich habe große Freude und Lust, diesen Wechsel gemei sam mit Gleichgesinnten zu erleben. Gant herzlichen Dank für dieses Gespräch.

  • Thea

    Herzlichen Dank euch beiden für die vielfältigen Informationen und die klugen Fragen!
    Gibt es einen Link zu den Forschungen aus der Princeton University?

  • Kornelia

    Das war ein so bereicherndes, wunderbares Interview, dafür allerherzlichsten Dank. Eine Botschaft, die mir weitere Kraft gibt und meinen Glauben an eine neue friedliche Welt stärkt. ich bin mir da bereits ganz sicher.

  • Marita

    Ein sehr spannendes Interview – endlich habe ich eine Idee davon bekommen, wie die Neue Zeit sich zeigen kann und bin dankbar für den Aspekt der Gnade.

    Allerdings bin ich aus 2 Gründen recht verunsichert: Zum einen habe ich keine Gebärmutter mehr – bisher habe ich immer angenommen, dass die Energie der Gebärmutter in all ihren Aspekten nach wie vor trotzdem vorhanden ist. Stimmt das so wirklich?

    Und dann noch zum Thema “Impfung”. Ich habe mich aus bestimmten Gründen impfen lassen und leider in meinem Umfeld dadurch sehr viel Ausgrenzung und Ablehnung erfahren. In dem Interview klang auch hier an, dass Geimpfte ja irgendwie bedauernswert sind und nur mit ganz viel Glück bzw. mit Hilfe der im Interview genannten Maßnahmen überhaupt eine Chance haben, an dem Aufstiegsprozess teilnehmen zu können. Danke für die Tipps zum Umgang mit der Zirbeldrüse -ich finde sie sehr wertvoll. Allerdings hat es auch Ängste ausgelöst, und ich habe zwar wahrgenommen (ja, es ist wahr), dass Roswitha gern alle Menschen in den Aufstieg “mitnehmen” möchte, trotzdem hat es bei mir ein unangenehmes Gefühl ausgelöst… selbst schuld, wenn ich eventuell bei dem Aufstieg nicht dabei sein sollte.

    Schade, an dieser Stelle hätte ich mir mehr Akzeptanz und Wertschätzung für einen anderen Weg gewünscht, auch wenn ich die Tipps auf jeden Fall für mich prüfen und bestimmt an der ein oder anderen Stelle auch annehmen werde.

    Herzliche Grüße

    Marita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.