Linda GieseBruno WürtenbergerRobin KaiserProf. Dr. Franz RuppertAlicia KusumitraMonika DonnerBirgit FischerFelix van FriedenBernhard P. WirthSonja Ariel von StadenThomas YoungIngrid Weber
Gottfried SumserVictor RollhausenUwe BreuerUwe AlbrechtSilvia SchöwingStephan MeierSri PreethajiSue DhaibiDetlev WirthKarl GamperReza HojatiHeribert Czerniak
Michael BegelspacherSilvia Suryodaya GruppMartin StrübinAnnette BokpeKerstin KönnekeDevi DinesaCatharina RolandSteffen LohrerMichael HübenerChristine SchmittNadja BergerFranz Renggli
Mona LangeNina LoackerNicole KaedingKonrad WulfmeierHendrik Rudolf HannesSylvia PowietzkaKerstin SimoneYvonne WaldraffTanja KonstantinViktorija RakuchaPavlina KlemmDr. Beate Latour
Neem Kristina MayerAnnette MüllerSteffen PadbergChristian Dittrich-OpitzAlena MehnerDr. phil. Karin PircGünter KerschbaummayrHubert Maria DietrichSandra WeberTatjana GarciaSabine GelbarthRoswitha Petri

DAS INTERVIEW

Franz Renggli

Informiere bitte auch deine Freunde in den Sozialen Netzwerken und trete meinem Telegram-Kanal bei: https://t.me/paradigmenwechsel.

Wann wird dieses Interview für 24h freigeschaltet?

Franz Renggli
Franz Renggli
Psychoanalytiker, Trauma-Therapie

WAS ZEICHNET DIESEN MENSCHEN AUS?

Auf der Suche nach neuen Wegen hat er die Körperpsychotherapie entdeckt - bis er auf die Geburts- und Schwangerschaftstraumen gestoßen ist. Seither hat er sich in pränataler Psychotherapie spezialisiert.

WAS ERFÄHRST DU IM INTERVIEW?

BIOGRAPHIE & ALLGEMEINES

Ursprünglich habe ich Zoologie studiert. Nach meinem Doktorat bin ich Psychoanalytiker geworden mit einer eigenen Praxis seit 1970. Auf der Suche nach neuen Wegen habe ich schliesslich die Körperpsychotherapie entdeckt - bis ich in den 90er Jahren auf die Geburts- und Schwangerschaftstraumen gestossen bin. Seither habe ich mich in pränataler Psychotherapie spezialisiert, meine entsprechende Ausbildung erfolgte bei Ray Castellino, William Emerson und Karlton Terry, ergänzt durch die Traumaheilung von Peter Levine.

Die Arbeit in meiner Praxis umfasst:

  • Gruppen, Paare und Familien
  • In «Reise in die eigene Schwangerschaft und Geburt» können Menschen die Verletzlichkeit ihrer eigenen frühesten Lebenszeit kennen lernen, um sie anschliessend ausheilen zu lassen
  • Therapie mit Babys und Kleinkindern und deren Familien
  • Zu all meinen Arbeitsweisen biete ich auch entsprechende Weiterbildungen an

Seit meiner Studienzeit beschäftigt mich das Thema der Kleinkinderbehandlung in den verschiedenen Kulturen, bzw. die frühe Trennung zwischen einer Mutter und ihrem Baby in den Hochkulturen. Dabei ist mit meinem ersten Buch Angst und Geborgenheit ein primär ethnologisches Buch entstanden: Wie wird ein Kleinkind in den verschiedenen Kulturen behandelt, damit sich die Menschen später als wohlangepasste Individuen in ihre Kultur einfügen können?

In meinem zweiten Buch Selbstzerstörung aus Verlassenheit bin ich der Frage nachgegangen, wie sich die Kleinkinderbehandlung in der Geschichte, beim Aufblühen unserer Kultur vom Mittelalter bis zur Neuzeit verändert hat: Die zunehmende Entfremdung der Babys von ihren Müttern. Und in meinem Buch Der Ursprung der Angst untersuchte ich die erste Hochkultur, in welcher eine Mutter von ihrem Kleinkind getrennt worden ist: Diejenige bei den Sumerern und Babyloniern - eine «Archäologie» der Angst. Zudem kommt neu die pränatale Dimension hinzu: Letztlich ist jeder Mythos, jede alte Göttergeschichte eine Erzählung über die Erfahrungen eines Babys im Bauch der Mutter.

WEITERE INFORMATIONEN

Weitere Informationen über Franz Renggli findest du auf seiner Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

SICHERE DIR JETZT HIER DEIN EXKLUSIVES PARADIGMENWECHSEL-KONGRESS-PAKET ZUM REDUZIERTEN "SPEZIAL-PREIS" WÄHREND DEM KONGRESS!

Symboldarstellung / Visualisierung des digital als Download zugestellten Produkts

Digistore-Kaufbutton-Kongresspreis-PWK4